Archiv der Kategorie 'Kultur&Party'

Film: 6 Jahre, 7 Monate & 16 Tage – Die Morde des NSU

Montag, 15. Mai 2017 | 19.30 Uhr | Babylon Kino, Fürth | Eintritt: 5€

Eine Veranstaltung des Fürther Bündnis gegen Rechts
In »6 Jahre, 7 Monate & 16 Tage«, dem Zeitraum in dem der sog. »Nationalsozialistische Untergrund« zehn Morde gegenüber Migranten und einer deutschen Polizistin verübt hat, nähert sich der Regisseur – essayistisch in lyrischem Schwarz-weiß – dieser unvergleichlichen rechtsextremistischen Mordserie. Ausschließlich mit Bildern der zehn Tatorte, kommt es so zu einer visuellen kardiographischen Vermessung. Die Orte, als stumme Zeugen der Anklage, der Reflexion und Erinnerung treten in den Dialog mit den Stimmen der Hinterbliebenen, der Ermittlungsbehörden, der Presse und finden ihren Widerhall in einem tonalen und musikalischen Reflexionsraum des Musikers Elias Gottstein.
Gewinner des Dokumentarfilmmusikpreis 2017
Ein Film von Sobo Swobodnik – www.partisanfilmverleih.de – 76 min, schwarz-weiß

Fight Back – Antifa-Soli-Festival Vol. 8

Im Infoladen Benario (Nürnberger Str. 82, Fürth) könnt Ihr mittwochs ab 19 Uhr und freitags ab 20 Uhr Karten bekommen!
Am 02.Juli 2016 heißt es endlich wieder Fight Back Festival in der Desi Nürnberg! Auch dieses Jahr werden wieder KünstlerInnen aus insgesamt fünf unterschiedlichen Ländern, mit einem Mix aus Punk/Hardcore, Hip Hop/Rap bis hin zu Ska und Post- Rock in der Desi open-air-Arena und im Saal für gute Stimmung sorgen. Karten im Vorverkauf gibt es online bei desi-nbg.tickets.de und an ausgewählten Vorverkaufsstellen in der Region. Mehr dazu findet ihr auf unsere Homepage www.fightback-festival.de

Dieses Jahr mit skassapunka aus Italien/Mailand. Die Jungs werden die Desirena mit Pauken und Trompeten zum zittern und euch zum aus flippen bringen. Gipsy Mafia eine Roma-HipHop-Gruppe aus dem serbischen Zrenjanin. Sie begeistern das Publikum mit ihrem Sound und ihren direkten Texten, in denen sie die korrupte Politik und die rassistische Gesellschaft in Serbien und darüber hinaus kritisieren. In ihren Raptexten verarbeiten sie ihre Erfahrungen als Geflüchtete in Deutschland und als Teil einer unterdrückten Minderheit in Europa. (mehr…)

Ein Wochenende im Zeichen des Frauenkampftags

Frauenkampftag

Freitag, 11. März: PEGIDA stoppen! 18:30, Prinzregentenufer.

Samstag, 12. März: Frauen weltweit kämpfen für ihre Befreiung – Freiheit und Gleichheit jetzt!
Demonstration: 14:00, Weißer Turm, Nürnberg.
Party: 20:00 für Frauen* und ab 23:00 auch für Männer.

Sonntag, 13. März: AfD-Demo stören! 14:00, U-Bahn Bärenschanze.

Am Wochenende des 11., 12. und 13. März wollen PEGIDA und AfD in Nürnberg aufmarschieren. Wir wollen dagegen ein Zeichen für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung von Frauen setzen. Im Zeichen des 8. März, dem internationalen Frauenkampftag, heißt das für uns auch, den RassistInnen und Neonazis entgegenzutreten.

In diesem Sinne, auf in ein aktionsreiches Wochenende: Unterdrückung von Frauen hat viele Gesichter! – Unser Widerstand auch!
(mehr…)

Spendenaufruf für Anti-Pegida AktivistInnen in Nürnberg


Ein Video geht um die Welt. Darin zu sehen, zwei engagierte Antifaschisten, die das Fronttransparent des Rassistenaufzuges von Pegida in Nürnberg sicher stellen. Das Video sorgte im Netz für Aufregung und viele Lacher. Von allen Seiten wird die Aktion gelobt und Unzählige äußern ihre Solidarität.
Viele fragen wie man finanziell Unterstützung leisten kann. (mehr…)

Benario rides on! Offene Fahrradwerkstatt im Infoladen


Winter und Fahrrad? Das verträgt sich nicht immer. Verrostete Ketten, defekte Bremsen oder schwergängige Schaltungen – das sind nur einige Probleme, die auftreten können. Jetzt wird es Frühling, Zeit das Rad wieder fahrbar zu machen. Wer aber auf teils teure Reparaturen im Radladen verzichten will, muss nicht laufen oder schwarzfahren. Am 19. April 2015, um 14:00 öffnet der Infoladen erstmals seine Türen zur offenen Fahrradwerkstatt. Wir sorgen für das nötige Werkzeug und machen mit euch zusammen die Räder fit für die neue Saison. Da dabei manchmal natürlich auch Ersatzteile notwendig sind, bitten wir euch am 10. April 2015, um 19:00 schon mal kurz vorbei zu kommen, um abschätzen zu können, was gebraucht wird. Die Ersatzteile besorgen wir, gemeinsamer Einbau ist dann am 19. April bei Kaffee und Mate. Getreu dem Motto „learning by doing“ machen wir uns dann hoffentlich irgendwann selbst überflüssig…

In diesem Sinne, ride on!

19. April 2015, | 14:00 Uhr | Infoladen Benario
Fahrrradwerkstatt

Gedenken an Rudolf Benario & und Ernst Goldmann

Gedenkveranstaltung zu Ehren der in Dachau ermordeten Fürther Kommunisten Rudolf Benario und Ernst Goldmann.
Samstag, 11. 4 | 18:00 Uhr | Uferpromenade an den Birken ( U-Bahn Stadthalle, Fürth)

Am 12.4.1933, also vor 82 Jahren, wurden die Fürther Rudolf Benario und Ernst Goldmann im Alter von 24 bzw. 25 Jahren, nach bestialischen Misshandlungen von den Nazis ermordet. Mit ihren starben Arthur Khan aus Nürnberg und Erwin Kahn aus München. Die beiden Fürther Kommunisten aus jüdischen Elternhaus waren die ersten von 41 500 in Dachau ermordeten Häftlingen. Im Rahmen des Gedenkens soll aber nicht nur an Benario und Goldmann erinnert werden, sonder an alle durch FaschistInnnen ermordeten Menschen.

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe findet ihr hier.

Fürths braune Jahre – Der Nationalsozialismus in der Kleeblattstadt

Vortrag mit Eckart Dietzfelbinger (Historiker, ehemaliger Mitarbeiter des Doku-zentrums Nürnberg) Freitag, 27.3. | 20 Uhr | Infolden Benario

Der Vortrag zeichnet die Entwicklungen der NS-Bewegung in Fürth mit dem Schwerpunkt von 1933-1945 nach. Die spezifische Bedeutung Fürths für den Nationalsozialismus lag in zwei Auffälligkeiten begründet: Einige Karrieristen der Fürther NSDAP mischten ganz oben mit. Vermittelt werden Kurzbiografien von Personen aus der Kleeblattstadt, die es zu erfolgreichen Nazikarrieren brachten. Beispielsweise Albert Forster, der Leiter der NSDAP-Ortsgruppe, von 1930 bis 1945 Gauleiter in Danzig, als Kriegsverbrecher in Polen 1952 hingerichtet. Oder Heinrich Hoffmann, der mit seinen Hitler-Fotos ein Presseimperium aufbaute. (mehr…)

Stadtrundgang ArbeiterInnenwiderstand

Sonntag, 29.3. | 16 Uhr | Grüner Markt | Referent: Siegfried Imholz (Historiker)

Während des „Dritten Reiches“ fielen über 40 Millionen Menschen dem Vernichtungswahn der FaschistInnen zum Opfer. Sie wurden in Vernichtungs- und Konzentrationslagern zu Tode gefoltert, auf offener Straße erschlagen oder durch die Truppen der Wehrmacht und Waffen-SS in einem vernichtenden Angriffskrieg ermordet. Was passierte in dieser Zeit in der Kleeblattstadt? Was sah der antifaschistische Widerstand in Fürth aus? Wo sind die Zeugnisse dieser Zeit noch heute im Stadtbild sichtbar? Wie wird in Fürth der Opfer gedacht? Auf diese und andere Fragen möchten wir (mehr…)

++ENTFÄLLT++: Veranstaltung: Die Kirchen des deutschen Imperialismus

KölnKirche

    Veranstaltung entfällt leider! Der Infoladen hat trotzdem ab 20 Uhr geöffnet!


Fr, 7.11.14 | 20 Uhr | Infoladen Benario – Kneipe

Man hört sie jeden Sonntag und auch sonst: Die christliche Kirche ist aus Deutschland nicht mehr wegzudenken:

* Aber ist das Ertragen der Glocken der einzige Beitrag der knapp 50% Nichtmitglieder?
* Ist der Staat wirklich so neutral, wie es das Grundgesetz eigentlich vorschreibt?
* Und wie hat es die Kirche geschafft, zu ihrer heutigen Stellung zu kommen?

Stephan Wolf aus Göttingen hat sich mit den christlichen Amtskirchen beschäftigt (mehr…)

Die Linke Party – 06.09.


+++ 06. September 2014 +++ ab 23 Uhr +++ Zentralcafé im K4 +++ Alle Einnahmen für die Rote Hilfe +++ DJx: Commandante Manolo, Eve Massacre, Ernst Queerfront, Quirin Ärger, Reiner Alkohol +++ Spezial-Gast: DJ Stax [Kampfansage] ++++

Unspoken Words Festival 2014


internationalistisch // progressiv // revolutionär
19. Juli 2014 // ab 14.00h // Stadtteilzentrum DESI, Nürnberg

Das Unspoken Words Festival war schon immer mehr als nur Musik und Subkultur. So stellt es den Anspruch an sich selbst, neben dem Schmeißen einer guten Party auch linksradikale Inhalte zu vermitteln und eine eigene, frei entfaltete proletarische Kultur fern von dem, was uns die herrschende Klasse als Kulturprogramm vorsetzt, zu entwickeln – das Unspoken Words versteht sich als Element einer Gegenkultur, bei der künstlerische und inhaltliche Werte im Vordergrund stehen während Rassismus und Sexismus in all ihren Ausprägungen keinen Platz finden.

Line Up 2014:
Menteroja (S) // Daisy Chain & Miss Zebra (GR) // Kronstadt (E) // Refpolk & Lenkin.Hop (D) // Radical Hype (D) // Spoke&Kaye feat. P naga (D) -Xana (GB), Billie Brelok (F) // Sookee (D) // Oli Second & DJ Rade (CH) // Dusty Crates (A) // Image Ctrl (D) //

Karten gibts auch im Infoladen Benario

„Fette Mieten-Party“ gegen steigende Mieten auch in Fürth

AdelanteAm Sonntag, den 30.03.2014 versammelten sich ca. 35 AktivistInnen um gegen steigende Mieten und für bezahlbaren Wohnraum in Fürth und anderswo zu protestieren. Auf Initiative des Fürther Sozialforums und der Antifaschistischen Linken Fürth (ALF) trafen sich die AktivistInnen in der Nähe einer Musterwohnung der Baufirma P&P und gestalteten die Wohnungsbesichtigung kurzerhand in eine Party der „Fetten Mieten“ um.
(mehr…)

Antifa Festival „Fight back“ am 31.5. in Nürnberg

fightback festival

Das Antifa- Festival „Fight back“ geht in die nächste Runde.
Am 31. Mai 2014 in der Desi Nürnberg spielen:

Feine Sahne Fischfilet | Burning Lady | Empowerment | La Gale | Riot Brigade | Trouble Orchestra | Sniffing Glue |Paul Geigerzähler | The Offenders

Karten gibts auch im Infoladen Benario (Nürnbergerstr. 82, Fürth) und hier