Das war die Vorabenddemo 2018

Vorabenddemo2018
Unter dem Motto „Den Kapitalismus überwinden! Für eine Welt jenseits von Rassismus, Krieg und Krise!“ mobilisierten wir auch dieses Jahr wieder zu einer antikapitalistischen Vorabenddemonstration am 30.04. in Fürth.
Dem Aufruf folgten mehr als 250 Menschen, die laut- und ausdrucksstark ihre Wut auf das kapitalistische System auf die Straße trugen.
„Der Anstieg der Teilnehmerzahlen zeigt die Wichtigkeit und Wirksamkeit antifaschistischer und antikapitalischer Politik“, so eine Sprecherin der Antifaschistischen Linken Fürth.
Neben dem Demozug der von der Fürther Freiheit aus, durch die Fußgängerzone, Königstraße, Grünen Markt, Gustavstraße und dann König-, bzw. Nürnberger Straße bis zum Infoladen Benario ging, hängten Aktivist*innen an thematisch passenden Stellen Schilder auf, die unter anderem Pegida, Krieg und die neoliberale Stadtpolitik in Fürth thematisieren.
In mehreren Redebeiträgen von u.a. den Prolos Nürnberg, dem Bündnis gegen Rechts und der Organisierten Autonomie ging es um die kommende Landtagswahl, Pegida und die unsoziale herrschende Politik.