Spendenaufruf für Anti-Pegida AktivistInnen in Nürnberg


Ein Video geht um die Welt. Darin zu sehen, zwei engagierte Antifaschisten, die das Fronttransparent des Rassistenaufzuges von Pegida in Nürnberg sicher stellen. Das Video sorgte im Netz für Aufregung und viele Lacher. Von allen Seiten wird die Aktion gelobt und Unzählige äußern ihre Solidarität.
Viele fragen wie man finanziell Unterstützung leisten kann.
Finanzielle Unterstützung werden diejenigen brauchen, denen diese „Tat“ vorgeworfen wird. Aber auch Andere in Nürnberg, die im Laufe der Anti-Pegida Proteste von der Stadt und ihren Bullen kriminalisiert wurden.

Deshalb rufen wir dazu auf, kleine und große Beträge auf das Spendenkonto der Ortsgruppe der Roten Hilfe Nürnberg/Erlangen/Fürth zu überweisen, die Unterstützung für Verfahrenskosten und -folgen leistet.

Daher spendet mit dem Verwendungszweck „Anti-Pegida“ an folgendes Konto:

GLS Bank
Kto.: 4007238359
BLZ: 43060967
IBAN: DE85430609674007238359
BIC: GENODEM1GLS

Zeigt Solidarität, spendet und verbreitet diesen Aufruf über alle Kanäle!

PS.: Die Rote Hilfe ist eine Solidaritätsorganisation, die politisch Verfolgte aus dem linken Spektrum unterstützt. In vielen Städten und Regionen gibt es aktive Ortsgruppen. So auch in Mittelfranken. Die Rote Hilfe hat zweimal im Monat Sprechstunde am 2. und 4. Donnerstag im Monat von 19-20 Uhr im Stadtteilladen Schwarzen Katze.