Razzien in drei Städten wegen „RAZ“

Am 22. Mai 2013 fanden in Magdeburg, Stuttgart und Berlin Razzien gegen radikale Linke statt. Wohnungen, ein Antiquariat in Berlin sowie ein Infoladen in Magdeburg wurden durchsucht. Betroffen ist auch eine Person, die bereits wegen Anschlägen der militanten gruppe verurteilt worden war. Festnahmen gab es nicht. Das Bundeskriminalamt führt Ermittlungen gegen die Gruppierung „Revolutionäre Aktionszellen“ (RAZ), die für mehrere Anschläge auf ein Gericht, ein Jobcenter und Wirtschaftsgebäude verantwortlich sein soll.

Weitere Infos: Erklärung der Betroffenen |Rote Hilfe Stuttgart | Interview bei Radio Z| Junge Welt

Achtet auf Ankündigungen! Solidarität ist eine Waffe